Im Heiligen Jahr 2025 geht das Bistum auf Wallfahrt nach Rom

Foto: K. Wallm, pixabay

Das Bistum Münster lädt für 2025 zur Pilgerreise nach Rom. Anlass ist das von Papst Franziskus ausgerufen Heilige Jahr 2025. Recklinghäuser:innen können mitfahren.

Papst Franziskus hat das Jahr 2025 als Heiliges Jahr ausgerufen. Es ist Tradition, in einem solchen Jahr eine Pilgerreise nach Rom zu unternehmen. Das Bistum Münster schließt sich dieser Tradition an und pilgert vom 11./12. bis 19. Oktober 2025 nach Rom. "Wir pilgern angesichts der vielen Dinge, die wir aktuell erleben: Krieg und Ohnmacht, Gewalt, fehlende Solidarität und dem Gefühl, all diesen Dingen ausgeliefert zu sein“, schreibt Bischof Felix in seiner Einladung. „Deshalb pilgern wir als Pilger der Hoffnung in die Ewige Stadt, um Zeugnisse des Glaubens zu hören, gemeinsam Eucharistie zu feiern und in besonderer Weise dort mit Jugendlichen diese Fahrt zu begehen, die am Ende dieser Reise die Firmung empfangen können."

Auf dieser Reise entdecken die Mitpilgernden die Magie Roms: Neben klassischen Sehenswürdigkeiten wie Kolosseum und den Meisterwerken in den Vatikanischen Museen wird eine Eucharistiefeier im Petersdom zelebriert, eine Messe mit Firmung in St. Paul vor den Mauern gefeiert und auf Pilgerwegen die Stadt erkundet. Der Höhepunkt ist sicherlich eine Papstaudienz. So wird die Reise in die Ewige Stadt zu einer unvergesslichen Entdeckungsreise!

Das Motto der gemeinsamen Bistumswallfahrt wird lauten: "Wir verkünden euch das Leben" (1 Joh 1,2). Das Heilige Jahr findet alle 25 Jahre statt. Aus aller Welt werden Katholikinnen und Katholiken nach Rom pilgern, die Stadt rechnet mit rund 45 Millionen Besuchern. Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für das Heilige Jahr ist Weihbischof Rolf Lohmann, Regionalbischof für den Niederrhein und Recklinghausen.

 

Auszug aus dem Programm (Änderungen vorbehalten)

  • Besuch klassischer Sehenswürdigkeiten (Piazza Navona, Pantheon, Forum Romanum, Kolosseum, Spanische Treppe, Trevibrunnen, Katakomben, Marcellus-Theater, Kapitol, Trajansäule)
  • Papstaudienz auf dem Petersplatz (anschl. Gruppenfoto mit Papst Franziskus)
  • Lichtergottesdienst mit Versöhnungsfeier in der Lateranbasilika
  • Abschlussmesse mit Firmung in St. Paul vor den Mauern
  • Abschlussfest aller Pilgerinnen und Pilger mit Programm, Musik, Grillen und Buffet auf dem Höffmann Gelände
  • Zwei Pilgerwege durch die Stadt
  • Stadtrallyes als Stationslauf für Jugendliche

 

Reise-Informationen

  • Für die Wallfahrt wird es zwei Reisemöglichkeiten geben: eine Busreise mit Unterbringung in Bungalows mit Vollpension vor den Toren Roms. Zielgruppe sind Jugendliche, junge Erwachsene und Familien. Das zweite Reisepaket umfasst eine Bus- oder Flugreise mit Unterbringung im Hotel direkt in Rom.
  • Anmelden können sich Einzelpersonen oder Gruppen. Für die Wallfahrt werden Reisegruppen auf Basis der Pfarreien gebildet. Ansprechpersonen der Pfarreien begleiten die Wallfahrt. 
  • Während der Wallfahrt wird es einen Projektchor geben. Die Sängerinnen und Sänger gestalten während der Bistumswallfahrt die Liturgien musikalisch mit.
  • Jugendliche können während des Abschlussgottesdienstes der Bistumswallfahrt das Sakrament der Firmung in Rom empfangen. Dazu ist es notwendig, dass die Firmlinge sich ausschließlich über ihre eigene Pfarrei für die Reise anmelden.